Position der AQC zur öffentlichen QS-Diskussion
  1. Es gibt eine Qualitätssicherung in der Chirurgie der Schweiz (ISO-zertifizierte AQC seit 1995, fmCh QualiBench seit 2008)

  2. Jeder Arzt sollte bei einer akzeptierten Qualitätssicherung mitmachen

  3. Mit der AQC-Teilnahme werden die gesetzlichen Auflagen erfüllt

  4. Es ist nach unserer Ansicht nicht sinnvoll, die auf Selbstdeklaration basierenden individuellen AQC-Daten zu Marketing-Zwecken zu verwenden

  5. Die Transparenz der in der AQC aggregierten Daten des "Spital Schweiz" ist wichtig und wir begrüssen die Arbeit mit unseren Daten (vgl. z.B. den jährlich vergebenen AQC-Auswertungspreis)

  6. Die Transparenz in der Oeffentlichkeit sollte erreicht werden über Qualitätssiegel wie fachspezifische Qualitätslabel der ärztlichen Gesellschaften, Teilnahme an medizinischen Dokumentationen wie AQC oder fmCh QualiBench, ISO-Zertifizierung des Spitals sowie Kunden- bzw. Patienten-Befragungen (vgl. hierzu auch www.fmChPublicDatabase.ch). Auch sind über die ISO hinausgehende bzw. diese ersetzende externe Fach-Audits von neutraler Stelle denkbar

  7. Wir haben in der Schweiz eine sehr gute Medizin, deren Fortschritt immer von den Ärzten ausging
AQC im System
 
 
Geschäftsstelle c/o Adjumed Services GmbH
Birmensdorferstrasse 470, 8055 Zürich

ISO 9001 SGS Zertifikat CH06/0722 seit 09/2006