Transfer von AQC-Daten aus KIS- und Verwaltungssystemen

Werden die AQC-Daten direkt in den KIS- und Verwaltungssystemen erfasst, so hat dies verschiedene Vorteile: Die Aerzte müssen kein neues System kennenlernen, die Daten sind zumeist schon vorhanden und es können in diesen Systemen Sofort-Statistiken erstellt werden.

Für die Prüfroutinen konsultieren Sie bitte den Prüfroutinen-Beschrieb.


Den Beschrieb der AQC Transferdatei finden Sie hier: Link auf das Transferfile

Bei elektronischer Uebermittlung sollte nur zweimal jährlich ein Datensatz an die Auswertungszentrale gesandt werden. (Einmal Ende Juli mit den Datensätzen bis und mit Ende Juni und einmal Ende Januar mit den Datensätzen des Vorjahres). Dies kann entweder per Diskette im eingeschriebenen Brief oder PGP-verschlüsselt (mindestens 1024-Bit-Verschlüsselung) per eMail an aqc@aqc.ch oder ab einem HIN-Account an aqc@hin.ch geschehen.

Sollten die Datensätze schon einmal an die AQC übermittelt worden sein, so werden die bei der AQC schon bestehenden Datensätze überschrieben.


Die Datensätze können nach folgendem System transferiert werden:

 

Beliebige Zeilenfolge (neue, präferierte Form)

  • ASCII – File
  • Mit Pipe-Zeichen | ASCII Character No. 124 begrenzte Feld-Deskriptoren und Inhalte
  • Jedes Feld auf einer Zeile, beliebige Reihenfolge
  • Nebst der Klinikstatistik soll auch der erste Teil der Operationsstatistik (Operationsdatum, Operationsbeginn, Operationsart, ...) nur einmal pro Eingriff übermittelt werden.
  • Deskriptoren-Definition und Beispiel:

    Klinik|Eintrittsdatum|PID|OperationsNr.|OpTeilNr.|Prio|FeldNummer|FeldWert

    99|12.04.2014|123456|0|0|1|370|1956
    99|12.04.2014|123456|0|0|1|365|2
    99|12.04.2014|123456|1|0|1|126|14.04.2014
    99|12.04.2014|123456|1|1|1|109|42.69
    99|12.04.2014|123456|1|1|2|109|41.32
    99|12.04.2014|123456|2|0|1|126|16.04.2014
    99|12.04.2014|123456|2|1|1|109|64.91
    99|12.04.2014|123456|2|1|2|109|98.13
    99|12.04.2014|123456|2|2|1|109|13.23

    Grundsätzlich ist es so, dass über Kliniknummer | Eintrittsdatum | Patientennummer ein Fall eineindeutig definiert ist. Klinikstatistik-Daten haben Eingriff-Nummer 0 und Eingriffsteil-Nummer 0 (vgl. erste zwei Zeilen des Beispiels).

    Eine Besonderheit ist die Schnittstelle zur Viszeralchirurgischen Operationen-Datenbank. In dieser kann pro Eingriffsteil nur ein Operationscode erfasst werden. Es steht den Uebermittelnden frei, die Operations-Kopfdaten sowie die Eingriffsteil-Daten mehrfach zu übermitteln oder nur einfach. Bei mehrfacher Uebermittlung bitten wir um Angabe der Priorität der Operationsdiagnose auch für die anderen Felder.

Der Name der Datei soll folgendes Muster haben: AQCXXXX.YY. YY ist das Jahr und XXXX die Kliniknummer

 
In diesem Kapitel
Hier informieren wir Sie über die verschiedenen AQC-Fragebögen, die Arten der AQC-Dateneingabe sowie über die von der AQC verwendeten Scores. Wollen Sie die AQC-Daten in Ihrem KIS oder Verwaltungssystem erfassen, so finden Sie in der Sektion Transfer die dazu notwendigen Angaben. Zudem zeigen wir auf, wie wir den Anliegen des Datenschutzes gerecht werden.
 
Geschäftsstelle c/o Adjumed Services GmbH
Birmensdorferstrasse 470, 8055 Zürich

ISO 9001 SGS Zertifikat CH06/0722 seit 09/2006